Fazit: Der Rio Safari Park in Elche ist ein unvergleichliches Erlebnis der Region

Seelöwen ShowDie Seelöwen Show sollte man nicht verpassen

Selbst an der Costa Blanca eignet sich nicht jeder Tag zum Baden. Wer gerne einmal ein anderes Erlebnis sucht, für den ist der Rio Safari Park in Elche ein lohnendes Ziel. Der Park liegt etwa in der Mitte zwischen den Städten Elche und Santa Pola und sehr einfach zu finden. Auf einem Gebiet von 100 Hektar findet der Besucher dort 145 verschiedene Tiergattungen. Insgesamt kann man dort etwa 1400 Tiere kennen lernen – nachgezählt haben wir aber nicht, dafür haben wir den Besuch viel zu sehr genossen.

Eine besondere Attraktion ist der Safari Express. Ein Großteil der Anlage kann der Tourist bequem mit einem kleinen (Auto-)Zug erkundigen. Attraktionen, die damit nicht erreichbar sind, lassen sich einfach zwar zu Fuß erreichen, doch sollte man hier schon erwähnen, Barrierefrei ist der Park in vielen Teilen nicht. Wer gut zu Fuß ist hat aber um so mehr Spaß die Anlage zu erforschen, da hier fantastische Wegeplaner am Werk waren (doch, das ist mein voller Ernst :-)



Wer den Safari Park in Elche besuchen will, nimmt sich besser einen ganz Tag Zeit, da der Park wirklich sehr umfangreich ist und das Spazierengehen hier in jedem Alter sehr viel Spaß macht. Es gibt genügend schattige Rastplätze, wo man gelegentlich verschnaufen kann.

Tiere in den unterschiedlichsten Bereichen kennen lernen

Wie in einem Safari Park üblich, kann der Besucher die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Wenn irgendwie möglich wurde überall auf Gitter und Zäune verzichtet, sondern besser natürliche Barrieren angelegt. Ein gutes Beispiel dafür ist der Tempel des Tigers. Dieser Bereich ist von Wasser umgeben, so dass die majestätischen bengalischen Königstiger nicht nach draußen kommen, sie sich aber dennoch nicht eingesperrt fühlen. Die Tiere faszinieren nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihre Anmut.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist das Königreich des Weißen Löwen. Eine Familie mit weißen Löwen ist in den Tiergärten dieser Welt sehr selten anzutreffen. Selbst in Afrika sind diese Tiere nur vereinzelt zu finden. Die weiße Hautfarbe ist eine Mutation, die nur gelegentlich auftritt. Wie viele weiße Löwen es auf der Welt gibt, ist nicht genau bekannt.
Auf zwei Inseln befinden sich Orang-Utans aus Borneo. Jeder dieser Bereiche hat eine Größe von etwa 350 Quadratmeter. Bei Affen zählt aber nicht nur die Fläche, sondern auch die Höhe, so dass die Größe besser in Kubikmeter angegeben wird. Insgesamt kommt das Areal für die Orang-Utans auf eine Gesamtgröße von 3000 Quadratmetern.

Auch für die andere Affenart im Safari Park Elche ist gut gesorgt: Den Schimpansen. Damit es Ihnen an nichts fehlt besitzen diese Tiere ein Areal von 1000 Quadratmetern. Dort gibt es Lianen und Hängematten. Zur Insel gibt es auch eine Brücke, über welche die Besucher das Affenhaus betreten können. So sind sie ihren Lieblingstieren ganz nahe.
In dem Bereich „Afrikanische Savanne“ ist eine typische Landschaft des Kontinents nachgebildet. Natürlich ist diese nicht nur naturgetreu gestaltet, sondern es befinden sich dort auch einige Tierarten aus Afrika. Neben dem bekannten Vogel Strauß, gibt es unter anderem Zebras und einige Giraffen. Hier wurde gerade ein kleiner Stier im Gehege geboren als wir ankamen …

Reptilienfreunde kommen in zwei Bereichen auf ihre Kosten. Einmal in der Reptilienhöhle. Dort findet der Besucher zum Beispiel Anakondas, Boas, Alligatoren und Fledermäuse. Diese Anlage ist übrigens besonders umweltfreundlich, denn sie wird mit Solarenergie betrieben. Den Alligatoren aus Nordamerika ist Cocodrilandia gewidmet. Vor allem lohnt sich ein Besuch dieser Anlage während der Futterzeit.

Die Seelöwen Show im Rio Safari Park in Elche

Mit Seelöwen schwimmen

Ein schönes Erlebnis nicht nur für Kinder ist das Schwimmen mit Seelöwen. Diese Aktivität bietet der Park von 12:00 bis 16:15 an. Insgesamt ist der Tourist mit den Tieren eine gute halbe Stunde im Wasser. Er ist natürlich nicht alleine, sondern es ist auch ein Trainer dabei. Dieser erklärt den Teilnehmer alles, was es über diese faszinierenden Tiere zu wissen gibt. Der Trainer absolviert mit den Tieren auch eine Übungsstunde, bei denen die Teilnehmer miteingeschlossen sind.
Diese Attraktion ist für Besucher aller Altersgruppen geöffnet. Wer kleiner als 1,30 m ist, benötigt allerdings eine erwachsene Begleitperson. Die Gruppengröße ist auf 12 Personen beschränkt. Die Teilnahme ist unabhängig vom Parkeintritt. Der Preis beträgt 35 Euro.

Freizeitspaß für Groß und Klein

Es lohnt sich einen ganzen Tag einzuplanen, nicht nur wegen der vielen Tiere. Es gibt im Safari Park einen Bereich, der als Zona Karting ausgewiesen ist. Dort können junge und ältere Fahrer ein Go-Kart mieten und ihre Geschicklichkeit als Fahrer testen. Darüber hinaus gibt es dort ein Trampolin. Die Preise sind unterschiedlich und hängen von der Art des Geräts und dessen Größe ab. Vom Juni bis September steht außerdem ein Pool zur Verfügung. Dort können sich Erwachsene und Kinder erfrischen. Für Babys und etwas größere Kinder gibt es unterschiedliche Bereiche. Ältere Besucher freuen sich über das Solarium. Der Preis für die Poolanlage ist im Eintrittspreis enthalten.



Eintrittspreise für den Park

Stand Januar 2017
Erwachsene zwischen 12 und 65 Jahre zahlen 22,50 Euro
Kinder unter 12 Jahre: 17 Euro
Rentner (über 65 Jahre): 17 Jahre
Behinderte: 11,90 Euro
Kleinkinder bis 3 Jahre sind kostenlos
Für Studenten, große Familien und Gruppen gibt es weitere Ermäßigungen.

Hier geht es es zur Webseite: Rio Safari Park

Die Eintrittskarte nicht wegwerfen – ein zweiter Blick in dem Umschlag zeigt, dass der nächste Besuch (im selben Jahr) gratis ist – bei unserem Besuch wurde uns der nächste Besuch gleich noch dazugeschenkt. Ob diese Aktion auch im Sommer ist, kann ich euch leider nicht sagen.

Vor dem Ausflug ist ein Besuch auf der Internetseite des Zoos lohnend. Der Besucher kann vier Euro sparen wenn er ein Bild ausdruckt oder auf dem Handy herunterlädt. Beim Eintritt muss er dieses an der Kasse vorzeigen. Eine genauere Anweisung befindet sich auf der Internetseite des Parks.

Anfahrt zum Rio Safari Park

Der Safari Park ist einfach zu finden. Er befindet sich auf der Straße CV 865 zwischen Elche und Santa Pola. Die Entfernung von Santa Pola beträgt etwa 9 Kilometer. Von Elche ist er 4 Kilometer entfernt. Man fährt einfach auf der 332 in Santa Pola ab in Richtung Elche, dann ist es schon ausgeschildert. Ansonsten hilft auch immer ein „Ok Google, navigiere mich zum Rio Safari Park in Elche“, wenn ein Android Smartphone mit Internetzugriff und GPS im Auto ist :)

Viel Spaß, vielleicht sehen wir uns dieses Jahr nochmal dort,
JJ

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Kategorie Ausflugsziele in und um La Marina, Nachrichten

Unsere zweite Heimat ist Torrevieja in Spanien. Vor allem Ausflugsziele für die Region und Tipps rund um das Leben möchte ich hier vermitteln. Als (Teil)Resident gewinnt man hier viele Erfahrungen und so möchte ich Sie daran gerne teilhaben lassen. Wir sind große Fans von Torrevieja , besucht doch mal den Shop. Wenn Sie glauben, hier fehlt noch ein wichtiger Beitrag, nehmen Sie bitte jetzt gleich Kontakt mit mir auf - ich freue mich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.